Montag, 25. November 2013

Bademode

In Wien beginnt der Winter und ich verräume meine Badeanzüge. Noch schnell ein paar Dokumentationsfotos geschossen, bis sie bis zum Frühsommer wieder in den Tiefen meiner Schränke verschwinden.
Ich lebe ja in der Nähe des Nationalparks Donauauen und bin sowohl von der dortigen Wasserqualität als auch von den Dimensionen dieser Gewässer dermaßen verwöhnt, dass ich keine überfüllten Schwimmbäder mit Chlorwasser mehr aushalte.....
Wie es sich gehört, sieht man hier einige Grundschnitte. Der schwarze Badeanzug mit dem weiß-grün-violetten Mittelpaneel ist ein Klassiker mit Prinzessnaht und hohem Rückenausschnitt. Trägt sich wunderbar beim Schwimmen.
Der türkis-blaue Badeanzug mit dem Golddruck hat einen tiefen Rückenausschnitt, über den die Träger diagonal kreuzen. Sie wurden strategisch so angebracht, dass die Oberweite trotzdem optimal gebändigt wird. Ich finde ihn fast zu schön zum Schwimmen......
Schließlich der blaue Badeanzug. Er hat "richtige" BH-Körbchen mit Bügel, die natürlich wunderbar Halt geben. Kundinnen lieben diesen Schnitt auch als Body, weil er etwas mehr stützt und hebt als ein Badeanzug/Body ohne Körbchen.




Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Yvonne, ich veröffentliche Deinen Kommentar gerne, wenn er keinen Link zu einem Shop enthält......

    AntwortenLöschen